Cremige Grünkohl - Kartoffelsuppe

Zutaten
750 g Grünkohl 
350 g Kartoffeln 
1  Zwiebel(n) 
3  Möhre(n) 
1 Zehe/n Knoblauch 
50 g Butter 
1 EL Crème fraiche 
1 Liter Gemüsebrühe, kräftige 
Salz und Pfeffer 
Muskat

Zubereitung
Den Grünkohl von den Rippen streifen, waschen, in Salzwasser blanchieren. Kartoffeln und Möhren schälen, grob würfeln. Zwiebel würfeln und mit dem gehackten Knoblauch in Butter andünsten. Grünkohl, Möhren und Kartoffeln zugeben, kurz mitdünsten, dann Brühe zugeben und alles zusammen weich kochen lassen. Mit dem Pürierstab fein pürieren, Crème fraiche einrühren, dann mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Man kann dazu Würstchen aller Art reichen. Eine schöne Variante ist auch, in die Teller ganz dünn geschnittenes, frisches Lachsfilet zu geben und die heiße Suppe dann darüber gießen.

Frische „Knurrhähnchen“ mal anders…

Eine leckere Beilage… so schmeckt der Frühling!

Zutaten
1 kg frische Knurrhähnchen (auch als Drillinge bekannt)
1l Öl
Grobes Salz aus der Mühle
100g fein gehackte Nüsse

Zubereitung
Die Knurrhähnchen gut waschen. Das Öl auf 200°C erhitzen und die Kartoffeln darin ganz kurz vorfrittieren. Anschließend die Kartoffeln kurz abkühlen lassen und die Öl- Temperatur auf etwa 160°C reduzieren.

Nun geht’s auf in die zweite Runde: die Kartoffeln werden für etwa 10 Minuten erneut in das Öl gegeben. Derweil Salz und Nüsse mixen. Die Kartoffeln gut abtropfen lassen und in der salzigen Nussmischung wenden.

Schmeckt super an warmen Tagen zu einem gemischten Salat aus Rucola, Lollo Verde und Eichblatt mit Erdbeeren und gebratenem Spargel. Die Knurrhähnchen machen sich auch in der Grillsaison gut als Beilage.

Deftiger Sauerkrautauflauf

Zutaten
750 g Kartoffeln  
½ TL Salz  
1 Dose/n Sauerkraut  
2  Äpfel  
400 g Kasseler ohne Knochen  
¼ Liter Milch  
100 g Käse, geriebener, z.B. Gouda  


Zubereitung
Kartoffeln schälen, knapp mit Wasser bedecken, salzen. Zugedeckt in etwa 20 Minuten garkochen. Sauerkraut in einen Topf geben, Äpfel schälen, grob reiben und mit dem Sauerkraut vermengen. Beides mit Apfelsaft ca. 15 Minuten köcheln lassen. Kasseler in Würfel schneiden. Kartoffeln abgießen, zerstampfen, mit Milch und der Hälfte des Käses verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Auflaufform einfetten. Zuerst Sauerkraut, dann Kasselerwürfel und zuletzt die zerstampften Kartoffeln einschichten. Mit Butterflöckchen besetzen und dem restlichen Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 175° (bzw. 150° bei Umluft) ca. 45 Minuten überbacken.

Wir empfehlen Ihnen hierzu unser Weinkraut vom Erkelenzer Gemüsehof, Solara - unsere leicht mehlige Kartoffel -  und unseren säuerlichen Boskoop.

Wir sind ein Ausbildungsbetrieb.